17. November 2013

Entschuldige, ich liebe dich

Ich weiß nicht, was mit mir passiert ist und wie lange ich noch darum kämpfen muss soll kann, dass all' das, was einmal war, wieder zurückkommt. Ich weiß nicht, was mit dir passiert ist, was du dir wünschst, wonach du dich sehnst. Ich weiß es nicht. Jetzt heißt es irgendwie überleben. Ich weiß nur nicht, wie lange das noch geht.

Aber ich weiß, wenn du dich das erste Mal so richtig verliebst, ändert das dein Leben für immer. Und ich meine nicht das Austauschen von Küssen, das erste Hände halten, sondern das tatsächlich allergrößte Verlieben, was einem widerfährt. Noch nie schlug mein Herz so oft so wild, dass es beinahe meinen Brustkorb zersprengt hätte. Noch nie hat es so gekribbelt, wenn Küsse ausgetauscht wurden. Noch nie hat ein Lächeln mir so eine Freude und Glückseligkeit bescherrt. Noch nie habe ich so zu jemandem aufgeblickt. Noch nie habe ich mich so hingezogen gefühlt, so geborgen, so wohl. Alles andere wird fast egal, und jeder Atemzug geht einfacher, jeder Schritt fällt dir leichter.

'Pass auf dich auf!', sagten sie alle. Aufpassen.
Ich habe nicht aufgepasst. Ich habe so sehr geliebt. Ich hatte so viel Liebe und viel zu wenig Zeit, um sie dir zu geben. Ich bin mit dir durch die Hölle gegangen. Ich habe mein Bestes gegeben. So unfassbar bedeutende Gefühle, so viele leidenschaftliche Küsse, so liebevolle Berührungen, so viele Telefonate, so viele WhatsApp-Nachrichten, so viele geträumte Träume, so viele geheime Gedanken, so viele geschmiedete Pläne.

Du bist plötzlich weg und dennoch überall. Dabei hast du damals alles getan, dass ich mich einst in dich verliebe. Mein Herz sehnt sich nach dir, mein geschundenes Herz. Es schmerzt, es schreit, es springt, tanzt, weint, lacht. Träume wecken alte Erinnerungen und Gefühle leben neu auf.

Ich werde nie wissen, wieso ich dir nicht reiche, wieso das nicht genug war, was ich getan habe.
Jetzt sitze ich hier und weine, weil du fehlst. Die Person, in die ich mich eines Tages verliebt habe. Die Person, die mich wissen lässt, was wahre Liebe wirklich bedeutet.

Kommentare:

  1. Oh Gott, jetzt heul ich auch.
    Der Text könnte genau so von mir stammen - nur dass ich ihn niemals so schön hinbekommen hätte.
    Ich wünsche dir alle Kraft der Welt! Ich hab's selbst nach 6 Monaten noch nicht in meinen Kopf reinbekommen, haha. s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶i̶̶ß̶̶ ̶̶l̶̶i̶̶e̶̶b̶̶e. Oh man :( <3

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen