1. Mai 2012

Dein eigenes Herz, gebrochen.

Zu viele Tränen, zu viele Zusammenbrüche.
Es ist leicht, sich hinter diesen Mauern zu verbergen, immer nur im Schatten zu gehen. Wenn ich mich bloß von meinen Ängsten lösen könnte, die wie schwere Ketten um mich hängen, verriegelt mit einem riesigem Schloss. Gefangen, unzugänglich. Allein, festsitzend in meinem eigenem Körper, verletze ich mich, verletze ich Dich. Ein schlechter Traum, der kein Ende nimmt. Ist da draußen jemand, den ich hinter meine Mauer schauen lassen kann? Ist da draußen jemand, der mir in die Dunkelheit folgt? Ist da draußen jemand, der mich befreit?
Ich möchte nicht mehr fallen müssen. Ich möchte die Sonne sehen. Ich möchte Sonne sein, Sonne geben. Ich möchte wieder lieben. Aus meiner eigenen endlosen Dunkelheit entfliehen.
Frei sein.

Kommentare:

  1. ich kann nicht viel zu diesem text sagen - außer dass es mich in seiner sinnbildlichen anschaulichkeit wirklich begeistert.
    trotz deiner wunderschönen und geschickt gewählten worte, ich hoffe es geht dir bald besser. <3

    AntwortenLöschen
  2. toller blog :)
    schau doch auch mal bei mir vorbei ..
    laura ♥

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank. Ja, geht besser, dankeschön :D
    wünsche dir noch einen schönen Abend.

    AntwortenLöschen
  4. he, danke für deinen lieben Kommentar! oh man..wirklich danke!!

    ich kann deinen text sehr gut nachvollziehen, zumindest das, was ich daraus für mich verstehen
    und übernehmen kann!
    wenn du wüsstest, wie sehr ich auch gerne mal richtig frei sein würde!
    ich denke ich wirke manchmal stärker, als ich es vielleicht bin! aber ich gebe mein bestes, um zu bekommen,
    was mir zu steht! jeden tag könnte es besser sein und einfacher..;>

    ich bin mir doch aber sicher, dass du auch alles schaffen kannst und hoffentlich auch genug kraft hast, um
    deine ziele zu erreichen! ich wünschte es würde manchmal einfach eine Formel geben, die einem hilft, der sonne
    wieder etwas näher zu sein! sobald ist es heraus gefunden habe, werde ich es dir sagen!!

    ich wünsche dir trotzdem einen wundervollen Abend..

    xx

    AntwortenLöschen
  5. Dankeschön :D
    Ja, hab hinten auf der rechten Seite vom Rücken eine Lilie.
    Samstags steche ich mir dann mein zweites Tattoo, oder ja besser gesagt "lasse" es mir stechen :D

    AntwortenLöschen
  6. ich danke dir meinerseits nun für deine worte - sie haben mir wirlich geholfen den schritt zu wagen, meiner schwester zu sagen, dass wir reden müssen. in der letzten woche habe ich sie so gemieden, dass ich nun wirklich angst vor dem gespräch habe.. aber ich versuche den gedanken wegzuschieben.
    denken, das tut man wirklich entweder zu wenig oder zu sehr. und hier wohl zweiteres.
    noch einmal: danke für deine worte. <3 sie haben wirklich geholfen.

    AntwortenLöschen
  7. hay hay :) toller blog. ich mache eine blogvorstellung. dein blog hat finde ich meeeehr leser verdient.

    xx zaarah

    zarahester.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. likeee your blog dear,
    keep posting and go for it!!!

    xo

    AntwortenLöschen
  9. ein schöner Gedanke. Es sollte so jemanden für jeden geben.

    AntwortenLöschen